WDA Seminare

 

Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 04.02.2020, Offenbach   Ausgebucht !
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen: 8
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 19.02.2020, Berlin   Nur noch wenige Plätze frei !
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 18.03.2020, Kassel   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 25.03.2020, Hillscheid   Ausgebucht !
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 22.04.2020, Offenbach   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 27.05.2020, Hillscheid   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen: 8
Chemikalienverbotsverordnung
Auffrischung
eingeschränkter Sachkundenachweis

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Immer wieder fragen Kunden in Apotheken nach Substanzen, die unter die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) fallen. Die neue ChemVerbotsV legt in § 11 für die Abgabe dieser Stoffe in Apotheken neue Anforderung an die Sachkunde der abgebenden Personen fest.
Apotheker und Angehörige des pharmazeutischen Personals sind zwar aufgrund ihrer Ausbildung sachkundig für die Abgabe von Chemikalien, die in den Anwendungsbereich der ChemVerbotsV fallen. Seit Juni 2019 müssen sie jedoch, falls sie unter die ChemVerbotsV fallende Substanzen verkaufen, regelmäßig nach Erwerb ihrer Qualifikation den Nachweis ihrer Sachkunde durch eine Fortbildung erneuern.
Indem Sie alle 6 Jahre nach dem Ende Ihrer Ausbildung dieses Ganztages-Seminar besuchen, können Sie die Auffrischung der eingeschränkten Sachkenntnis (d.h. ohne Pestizide und Biozide) auf Grundlage der ChemVerbotsV nachweisen. Sie sorgen so für eine rechtssichere Abgabe entsprechend gekennzeichneter Stoffe. Zudem profilieren Sie sich als Experte in einem hochspeziellen Produkt- und Kundensegment, in dem der Online-Handel keine Konkurrenz darstellt.

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 24.06.2020, Potsdam   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Live-Onlinekurs Deutsch B1 für die Apotheke
- Sprachtraining am Abend

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Sie sprechen schon gut Deutsch und haben einen Deutsch-Test für das Niveau B1 bestanden? Aber in der täglichen Arbeit in der Apotheke sind Sie oft noch unsicher: Ihnen fehlen wichtige Worte, und Sie verstehen nicht immer alles richtig?
Dann haben wir den richtigen Sprachkurs für Sie. Verbessern Sie in unserem Live-Online-Kurs Ihre Sprachkenntnisse.
Ihre Gruppe besteht aus maximal 6 Teilnehmern. Alle arbeiten in einer Apotheke. Dadurch haben Sie viele Möglichkeiten, selbst zu sprechen - ohne Angst, Fehler zu machen. Die erfahrene Lehrerin übt mit Ihnen und beantwortet Fragen zur deutschen Sprache:
- Vokabeln zu Körper, Gesundheit, Krankheit und Apotheke
- Typische Sätze und Redwendungen - Aussprache und Verstehen

Sie treffen sich immer am Montag- und Mittwochabend für 60 Minuten online live mit der Lehrerin. Der Kurs dauert 30 Termine. Am Ende erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Sie können an bis zu zwei Terminen beim Kurs fehlen, und bekommen trotzdem eine Teilnahmebescheinigung.
Für den Kurs wird die Online-Übertragung per Web-Ex oder Skype benutzt. Um teilzunehmen, brauchen Sie nur einen Computer oder ein Notebook, oder auch ein Notepad oder ein Smartphone. Das Gerät muss ein Mikrophon, eine Kamera und Lautsprecher haben - entweder fest eingebaut oder extern angeschlossen. Außerdem brauchen Sie eine ausreichende stabile Internetverbindung.

Vor dem Seminar können Sie zur Technik beim HAV Fragen stellen:
Sabine Dreißigacker
Telefon: 069 792005-17
Montag bis Donnerstag
09:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr
Freitag 09:00 bis 14:00 Uhr


Für ausführliche Informationen bitte auf das WDA Logo klicken:

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 19.08.2020, Webinar   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Live-Onlinekurs Deutsch B1 für die Apotheke
- Sprachtraining am Nachmittag

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Sie sprechen schon gut Deutsch und haben einen Deutsch-Test für das Niveau B1 bestanden? Aber in der täglichen Arbeit in der Apotheke sind Sie oft noch unsicher: Ihnen fehlen wichtige Worte, und Sie verstehen nicht immer alles richtig?
Dann haben wir den richtigen Sprachkurs für Sie. Verbessern Sie in unserem Live-Online-Kurs Ihre Sprachkenntnisse.
Ihre Gruppe besteht aus maximal 6 Teilnehmern. Alle arbeiten in einer Apotheke. Dadurch haben Sie viele Möglichkeiten, selbst zu sprechen - ohne Angst, Fehler zu machen. Die erfahrene Lehrerin übt mit Ihnen und beantwortet Fragen zur deutschen Sprache:
- Vokabeln zu Körper, Gesundheit, Krankheit und Apotheke
- Typische Sätze und Redwendungen - Aussprache und Verstehen

Sie treffen sich immer am Montag- und Mittwochnachmittag für 60 Minuten online live mit der Lehrerin. Der Kurs dauert 30 Termine. Am Ende erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Sie können an bis zu zwei Terminen beim Kurs fehlen, und bekommen trotzdem eine Teilnahmebescheinigung.
Für den Kurs wird die Online-Übertragung per Web-Ex oder Skype benutzt. Um teilzunehmen, brauchen Sie nur einen Computer oder ein Notebook, oder auch ein Notepad oder ein Smartphone. Das Gerät muss ein Mikrophon, eine Kamera und Lautsprecher haben - entweder fest eingebaut oder extern angeschlossen. Außerdem brauchen Sie eine ausreichende stabile Internetverbindung.

Vor dem Seminar können Sie zur Technik beim HAV Fragen stellen:
Sabine Dreißigacker
Telefon: 069 792005-17
Montag bis Donnerstag
09:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr
Freitag 09:00 bis 14:00 Uhr


Für ausführliche Informationen bitte auf das WDA Logo klicken:

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 19.08.2020, Webinar   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Apothekenfachwirt/-in
- Qualifikationslehrgang für PtA in 4 Modulen
Beginn 28.08.2020 / Ende 29.11.2020

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Der Lehrgang eignet sich für alle pharmazeutisch-technische/r Assistent/-innen (PtA) die sich in einer innerbetrieblichen, organisatorischen Leitungsfunktion befinden. Es werden in kurzer und kompakter Form Inhalte zum Apothekenmanagement vermittelt.

Während der vier Module erhalten Sie Einblick in die Themenbereiche: Marketing, Category Management , Aktionsplanung, Aktionsplanung, Betriebswirtschaft, Controlling, Warenwirtschaft, Personal, Mitarbeiterführung, Konfliktmoderation, Grundlagen QMS, Umgang mit neuen Medien .

Der Abschluss setzt die aktive Seminarteilnahme an allen vier Modulen voraus, sowie die Teilnahme an der Abschlussprüfung.

Der Lehrgang kann nur als Komplettmaßnahme gebucht werden, daher können die einzelnen Termine nicht gesondert storniert werden (nach jedem absolvierten Modul erhalten Sie die Rechnung in Höhe von 850.-€ - Vorauszahlung nicht möglich).

® Der Apothekenfachwirt/-in (WDA) ist beim Deutschen Patentamt registriert (AZ: 302019016761.5/41).

Für ausführliche Informationen bitte auf das WDA Logo klicken:

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 28.08.2020, Heusenstamm   
 
 
 
 
 
Fortbildungspunkte der Landesapothekerkammer Hessen:
Apothekenwirtschaftsassistent/-in
- Qualifizierungslehrgang für PkA

Für weitere Informationen bitte auf das Bild klicken.
Kaufmännisches Denken und Handeln ist eine wichtige Grundlage in der Apotheke. Ein gut strukturiertes Back Office ist daher ein bedeutender Punkt in der Ablauforganisation der Apotheke. Hierzu gehören unter anderem Warenwirtschaft, Warenplatzierung, Aktionsplanung sowie eine professionelle Kommunikation. Um in Frei- und Sichtwahl eine optimale Wirkung zu erreichen, empfiehlt sich ein Warengruppenmanagement (Category Management) nach dem Suchverhalten der Apothekenkunden. Aktionstage sind ein wichtiges Marketinginstrument und zusammen mit einer guten Aktionsplanung führen sie zum Erfolg. Darüber hinaus sind aktionsbezogene Verhandlungen mit der Industrie ebenso bedeutend wie der tägliche Direkteinkauf. Um am Ende die höchstmögliche Marge für die Apotheke zu erzielen, ist eine geschickte Kombination aus Direkt- und Großhandelseinkauf existenziell. Am letzten Seminartag wird die Prüfung geschrieben, welche zu dem Führen des Titels Apothekenwirtschaftsassistent/-in berechtigt.

® Der Qualifizierungslehrgang Apothekenwirtschaftsassisten/-in ist beim Deutschen Patentamt registriert (AZ 30 2019 016 759.3 / 41).

Für ausführliche Informationen bitte rechts auf das WDA Logo klicken.

 
Zum Anmelden hier klicken:
 
Anmeldung zum 10.11.2020, Offenbach